Kelch - Brautbecher - Hochzeitsbecher aus Zinn
85.000034

85,00 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. KG8630

sofort lieferbar - niedriger Bestand

Lieferzeit 2-4 Tage


Kelch - Brautbecher - Hochzeitsbecher aus Zinn

Nürnberger Brautbecher, Hochzeitsbecher aus Zinn

Die traditionelle Geschenkidee zur Hochzeit

Aus der Legende vom Ritterfräulein Kunigunde und ihrer Liebe zu einem Goldschmied ist der Brauch des Brautbechers bis Heute bewahrt worden. Als Symbol für Liebe und Treue trinkt das Brautpaar auf der Hochzeit gemeinsam aus diesem Becher.

Der Brautbecher besteht aus zwei verzierten Kelchen (einem so genannten Doppelbecher), die durch ein Gelenk miteinander verbunden sind, so dass Braut und Bräutigam gleichzeitig aus dem Doppelbecher trinken können.

Der Rock einer jungen Dame bildet dabei den einen Becher, der zweite, kleinere Becher wird von der Figur über dem Kopf gehalten.

Höhe: ca. 17 cm

Material: Zinn

Die Legende des Brautbechers Version von André Stoßberg:

Es lebte dereinst die wunderschöne Kunigunde, Tochter eines reichen Edelmannes. Sie war unsterblich in einen jungen Goldschmied verliebt und dieser erwiderte ihre Liebe aus vollem Herzen.

Leider war ihre Liebe nicht standesgemäß und so verbot ihr der Vater den Umgang. Um ganz sicher zu sein, warf er den armen Schmied in den Kerker.

Dies brach Kunigunde das Herz und sie weinte bitterlich. Doch der Vater kannte keine Gnade.

Schließlich erbarmte er sich scheinbar. Er stellte dem Schmied die Aufgabe, einen Becher herzustellen, aus dem zwei Personen gleichzeitig trinken könnten. Wenn er diese Aufgabe bewältige, so würde er dem Goldschmied seine Tochter zur Frau geben. Natürlich glaubte er nicht daran, dass dies dem jungen Schmied gelänge.

Doch die Liebe des Goldschmiedes zu seiner Kunigunde war so groß, dass er Dank seines Ideenreichtums und seiner geschickten Hände in wenigen Tagen einen solchen Becher fertigstellte.

So blieb dem Vater keine andere Wahl und die beiden wurden Mann und Frau.